WAS NUR MIR GEHÖRT. 

© Eike Walkenhorst

press to zoom

© Eike Walkenhorst

press to zoom

© Eike Walkenhorst

press to zoom

© Eike Walkenhorst

press to zoom
1/9

eine Antwort auf Henrik Ibsens "Die Frau vom Meer"

 

„WAS NUR MIR GEHÖRT“ entscheidet sich für einen aktuellen und radikal persönlichen Zugriff auf die lange Tradition der Meerjungfrauengeschichten.

Im Mittelpunkt steht Ellida (die Frau vom Meer), die seit 150 Jahren auf einem Erdhügel haust und den Besucher*innen von ihrem vielbewegten Leben erzählt. Das Publikum folgt den Geistern aus Elllidas Vergangenheit und erlebt ein Wechselspiel zwischen Ellida und mehreren, sie kommentierenden Video- und Soundinstallationen. Diese lassen die Grenzen zunehmend verschwinden – der Theatersaal wird zum Ausstellungsraum, wird zur Showbühne und immer wieder zum Heimathafen Ellidas.

eine Produktion des Kollektivs bite my tongue

Konzept & Regie: Stefanie Hauser, Johanna Pigors

Produktion: Pauline Junginger

Text: Stefanie Hauser

Video: Johanna Pigors, Christian Limber

Performance: Anne Sauvageot (Ellida)

bisherige Spielorte: Museum Kesselhaus Herzberge, Berlin